Haunoldstein NÖ

Hochwasserkatastrophe 22.08.2020

Hochwasser in Mank am 22.08.2020

Am 22.08.2020 um 17:54 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Haunoldstein als Unterstützung zu einem Unwettereinsatz nach Mank alarmiert. Ein Teil der Mannschaft verblieb in der Heimatgemeinde, um für einen eventuellen Unwetter- oder Hochwassereinsatz gewappnet zu sein. Schon bei der Hinfahrt hatten die Kameraden mit dem verheerenden Ausmaß des Unwetters zu kämpfen. So mussten Silobälle, die auf die Straße trieben, beiseite geräumt werden. Nachdem unsere Florianis eine Hochzeitsgesellschaft in Poppendorf bei Mank evakuierten, mussten diese wieder zurück nach Hause, da dort der Sierningbach immer weiter anstieg.

Hochwasser in Gemeindegebiet am 22.08.2020

Am 22.08.2020 verursachte ein heftiges Unwetter im Gebiet zwischen St. Margarethen und Kilb einen rasanten Wasseranstieg der Sierning. So wurde die Freiwillige Feuerwehr Haunoldstein um 19:51 Uhr für Vorkehrungsmaßnahmen alarmiert. Die Kameraden lieferten Paletten mit Sandsäcken im Tulpenring und im ÖKO-Dorf aus und begannen mit dem Aufbau von Schutzwällen. Gleichzeitig wurden die Anrainer informiert, damit sie ihre parkenden Fahrzeuge neben dem Sierningdamm wegstellen. Als die Wassermassen über das Flussbett strömten, kämpften die Feuerwehrmänner vergebens mit Sandsäcken gegen ein Überlaufen zu den Parkflächen der Josef-Heinzl-Wohnungen, sowie in den Kellern der Anrainer. Der immens schnelle Anstieg des Sierningbaches führte auch zu unerwarteten Überschwemmungen in anderen Teilen der Gemeinde. Danach konnte gerade noch Teile des Hochwasserschutzes aufgebaut werden. Erst rund um Mitternacht, nach einem Rekordwasserstand seit der Regulierung von gemessenen 3,73 Meter, begann der Wasserstand zu sinken. Dieser Einsatz gilt als einer der größten in der 132jährigen Geschichte unserer Wehr.

Einsatzende: 06.15 Uhr

Aufräumarbeiten von 23.08.2020 bis 27.08.2020

Nach einer der größten Katastrophen in unserer Gemeinde begannen am 23.08.2020 um 07:00 Uhr die Aufräumarbeiten im Gemeindegebiet. Insgesamt unterstützen uns am Sonntag 15 Feuerwehren bei Auspumparbeiten, Kellerausräumen, Müllbeseitigung und bei vielen weiteren Arbeiten. Aufgrund der großen Müllmengen (es wurden ca. 370 Tonnen Müll beseitigt) halfen uns zwei Teleskoplader, sowie zwei Wechsellader des NÖ-Landesfeuerwehrverbandes. Auch am Montag waren zusätzlich zu unserer Wehr sechs weitere Feuerwehren im Einsatz. Am dritten Tag der Aufräumarbeiten unterstützen uns noch zwei Teleskoplader bei der Müllbeseitigung und man begann mit dem reinigen der Straßen. Am 27.08.2020 wurden noch die letzten Straßen und Parkflächen gereinigt. Ein Dank gilt den vielen Kameraden, die sich für die Aufräumarbeiten extra Urlaub nahmen.

Die Arbeiten beschäftigten uns auch noch in den nächsten Tagen.

Ergänzung, 01.09.2020

Nach heftigen Regenfällen stieg der Sierningbach am Dienstag, den 01.09.2020 wieder stark an. Zur Vorkehrung wurden von den Feuerwehrkameraden Sandsäcke ausgeliefert und diverse Präventionsmaßnahmen getroffen. Glücklicherweise blieben wir dieses Mal von einem Überlaufen verschont.

Die Freiwillige Feuerwehr Haunoldstein bedankt sich bei allen Feuerwehrkameraden, die teilweise selbst in ihren Häusern und Wohnungen betroffen waren, allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, bei allen, die ihre eigenen Arbeitsgeräte zur Verfügung gestellt haben, sowie bei allen eingesetzten Blaulichtorganisationen und bei den Mitarbeitern des Bauhofes Haunoldstein. Allen Geschädigten des Hochwassers wünschen wir alles Gute und viel Kraft in dieser schweren Zeit!

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.